Grundsteinlegung für das gemeinsame Neubauvorhaben

Grundsteinlegung für das gemeinsame Neubauvorhaben der WOGE Wohnungs-Genossenschaft Kiel eG und der Baugenossenschaft HANSA eG  in Kiel, Lindenstraße 8 und 10


Anfang September 2017 starteten die WOGE Wohnungs-Genossenschaft Kiel eG und die Baugenossenschaft HANSA eG ihr gemeinsames Neubauvorhaben mit dem Abriss der Häuser in Kiel, Lindenstraße 8, 10 und 10a.

Mit der Grundsteinlegung für die Lindenstraße 8 und 10 am 16.02.2018 geht es nun weiter.

Umfangreiche und sorgfältige Vorbereitungen und Planungen haben den Weg für die Quartierserneuerung bereitet. Es entsteht eine Wohnanlage, in der alle willkommen sind: Menschen aller Generationen, Lebensformen und Nationen sollen sich zuhause fühlen.

Junge, Ältere, Familien – sie alle schätzen den lebendigen Stadtteil Kiel-Ravensberg. Auf kurzen Wegen findet sich alles für den täglichen Bedarf, Kindergärten, Schulen und Hochschulen. Auch in die Kieler Altstadt und an die Förde ist es nicht weit.


Die modernen Neubauten überzeugen durch funktionale Qualität und einen zeitgemäßen Ausstattungsstandard. Die barrierefreie Erreichbarkeit der Wohnungen ist selbstverständlich - Aufzüge verbinden bequem alle Etagen. Sämtliche Wohnungen werden über Einbauküchen und großzügige Balkone bzw. Loggien - überwiegend in südlicher Ausrichtung verfügen. Die abwechslungsreiche Fassadengestaltung aus Verblendsteinen und hellem Putz prägt die moderne Architektur.


Wohnungsbaugenossenschaften sehen sich in der Verantwortung, Wohnraum für alle Bevölkerungs- und Einkommensgruppen anzubieten. Für die 22 Wohnungen der WOGE werden Mittel der sozialen Wohnraumförderung des Landes Schleswig-Holstein eingesetzt. Die Nutzungsgebühren der geförderten Wohnungen liegen zwischen 5,85 EUR und 7,30 EUR zzgl. Nebenkosten. Alle übrigen Wohnungen liegen bei rund 9,50 EUR zzgl. Nebenkosten. 40 bis 135 m² Wohnfläche bieten die praktischen Grundrisse der hellen 2- bis 5-Zimmerwohnungen.


Auch die 28 freifinanzierten Wohnungen der Baugenossenschaft HANSA bieten Qualität und viel Komfort für ein langes und gutes Zusammenleben in guter Nachbarschaft. Die Nutzungsgebühr für die 1- bis 4-Zimmerwohnungen mit 40 bis 95 m2 liegt je nach Lage zwischen ca. 9,00 und 9,80 EUR zzgl. Nebenkosten.
Wohnungsbau kostet, sichert aber auch Beschäftigung im regionalen Baugewerbe und Handwerk. Knapp 9 Mio. EUR investieren die beiden Genossenschaften (etwa je zur Hälfte).
Die WOGE wird freie Kapitalmarktmittel in Höhe von 2,8 Mio. EUR und Fördermittel in Höhe von rd. 750 T€ einsetzen. Außerdem fließen 850 T€ aus Eigenmitteln der Genossenschaften in das Projekt. Bei der HANSA werden Kapitalmarktmittel in Höhe von 3 Mio. EUR und Eigenmittel in Höhe von 1,5 Mio. € eingesetzt.
Voraussichtlich im Sommer 2019 wird sich der Neubau mit Leben füllen.

Zurück

footer.png